Zurück

Frey ist Cham und Cham ist Frey - Ein Familienbetrieb mit Herz

ChamMode

FREY schafft Einkaufserlebnisse

Helmut Hagner ist Leiter der Unternehmensgruppe FREY und kennt durch seine 37-jährige Betriebszugehörigkeit das Unternehmen wie kein anderer. Mit seinem feinen Gespür für neue Trends und einer beispielhaften Innovationsbereitschaft hat er aus dem einstigen Kaufhaus die vier FREY Modeerlebnishäuser und die drei FREY Einrichtungs- und Küchenwelten geschaffen. Mit einem eigenen Onlineshop mit persönlichem Service sowie einer telefonischen Bestell- und Beratungshotline ist die FREY Unternehmensgruppe vielen Konzernen einen Schritt voraus und vor allem eines: einen Schritt näher am Kunden.

Wo ist denn Ihr dahoam und woher kommen Sie ursprünglich?

Helmut Hagner: Mein daheim ist in Schorndorf, weil da meine Familie lebt, meine Kinder und meine Frau. Aber meine zweite Heimat ist die Region hier, die Oberpfalz, der Landkreis Cham und der Bayerische Wald. Das ist meine Heimat, wo auch mein Herz dran hängt. Ursprüngliche komme ich aus der Gemeinde Bernhardswald bei Regensburg.

Und wollen Sie Ihr Leben lang hier bleiben?

 Früher wollte ich immer in die Stadt, aber mehr und mehr bekam ich das Gefühl, dass die ländliche Region und die Natur hier die beste Alternative für meine Frau und mich ist. Wir genießen hier die Ruhe am Land und die Natur. 

Helmut Hagner

Helmut Hagner Geschäftsführer FREY

„Auch in der jetzigen Zeit gewinnt Heimat wieder immer mehr an Bedeutung; auch in den Köpfen junger Leuten spielt das eine große Rolle. Der Schutz der Heimat, der Ort, an den sie immer wieder zurückkommen können.“

Warum schlägt Ihr Herz für Ihre Heimat und was bedeutet für Sie dahoam?

Ich bin deutschlandweit sehr viel unterwegs und immer, wenn ich von Messen oder Terminen wieder nach Hause fahre, merke ich, dass ich mich umso wohler fühle, je näher ich Richtung Heimat komme. Das Land hier, die Optik und vor allem auch die Menschen, die Erdung der Menschen und der besondere Menschenschlag bei uns, das macht es aus.

Welches Wort beschreibt Ihr Gefühl von Heimat am besten?

Wurzeln.

Welche 3 Dinge machen es für Sie hier so lebenswert?

Natur ist ganz wichtig für mich, der Arbeitsplatz und der Fortschritt.

Wie denken Sie, war es für Ihre Kinder, hier in der Region aufzuwachsen?

Ich glaube, wir konnten unseren Kindern in dieser Region eine unheimlich schöne, unbeschwerte Kindheit und Jugend bieten. Unsere Kinder spiegeln uns das auch so wider. Sie sind in den Wäldern umhergezogen und haben an Bächen gespielt, sie konnten hier ein Lebensgefühl entwickeln, das unbeschwert und frei ist.

Auch in der jetzigen Zeit gewinnt Heimat wieder immer mehr an Bedeutung; auch in den Köpfen junger Leuten spielt das eine große Rolle. Der Schutz der Heimat, der Ort, an den sie immer wieder zurückkommen können.

Was heißt für Sie Regionalität?

Regionalität heißt für mich Verantwortung übernehmen für die Region, egal ob als Unternehmer, Mitarbeiter in einem Unternehmen oder als Teil eines Vereins oder einer Institution. Regionalität heißt für mich auch zu erkennen, wie wichtig es ist, dass wir eine gute Infrastruktur haben und versorgt werden: durch gute Unternehmen in der Region, mit Arbeitsplätzen und auch Einkaufsmöglichkeiten. Dass wir auch wissen, dass die Wertschöpfung bei uns in der Region stattfindet.

Ist es Ihnen wichtig, in der Region einzukaufen?

Alles, was wir kaufen, versuchen wir lokal einzukaufen. Wir brauchen eine Infrastruktur und die kann es nur geben, wenn wir unsere Betriebe, Geschäfte und Dienstleister vor Ort unterstützen.

Warum ist FREY im Landkreis dahoam?

FREY gibt es schon knapp 200 Jahre in Cham und seit 1901 eingetragen im Handelsregister. Kurz gesagt, FREY ist Cham und Cham ist FREY. Die Stadt Cham und FREY haben eine ganz starke Verbindung. FREY ist mit der Stadt gewachsen und prägt auch die Stadt. Und alles was wir im Unternehmen machen, machen wir auch, dass die Stadt weiter kommt und auch aus unserem Tun Vorteile generieren kann.

Was bedeutet es für Sie hier zu arbeiten?

 Ich darf arbeiten, wo andere Urlaub machen. Wir haben hier eine wunderschöne Natur und ich falle aus der Tür raus und stehe schon mit unserem Hund im Wald. Es ist einfach ein Privileg, hier zu arbeiten.

Warum fühlen sich Ihre Kunden bei Ihnen dahoam?

Wir sind als Unternehmen in der Branche schon sehr weit vorne und was wir tun wird auch bundesweit beachtet. Cham hat damit ein Unternehmen, das in der Champions League spielt, aber am Boden geblieben ist. Wir sind sehr stark fokussiert auf den Kunden; wenn wir nur Ware tauschen, sind wir vergleichbar mit vielen Filialisten. Aber wir liefern mehr dazu: Styling Beratung, Service - wir hinterfragen unser Konzept jeden Tag neu und stellen uns die Frage, was die Kunden wollen. Deswegen hat FREY auch so eine einzigartige Position in der Branche erarbeitet. Die Kunden wissen, wenn ich zu FREY gehe, bekomme ich das, was ich möchte. Menschen, moderne Ware, ehrliche Beratung, Service und Lösungen. Der Faktor Mensch ist für uns das Wichtigste.

Was ist Ihr Herzenswunsch für die Zukunft Ihrer Heimat und die Menschen, die hier leben?

Aktuell ist mein Wunsch, dass alle gesund bleiben, dass wir diese Phase alle gut überstehen. Und dass wir als Menschen erkennen, wie gut es uns vorher ging und dass wir, mehr denn je, schätzen lernen was wir haben und dass wir das bewahren und schützen und mehr auf uns achten.
Dass bei den Menschen etwas hängen bleibt, nach dieser Krise. Auch das Thema Klima und Natur, dass wir das mehr schätzen und dass nichts selbstverständlich ist. Das alles ist ein Geschenk!

Frey Mode Erlebnis Kaufhaus
Mode
Adresse
Marktplatz 11, 93413 Cham
Google Maps
Öffnungszeiten

Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr
Sa: 9:00 - 18:00 Uhr

weitere Geschichten

Cham
Feinkost

Jasmin Stoiber ist Geschäftsführerin bei Spezialitäten Meier, ein Geschäft, das durch sein jahrzehntelanges Bestehen eine echte Marke in der Chamer Innenstadt ist.